Deutschland, Österreich & Schweiz [German]

Topic: Wie sinnvoll sind ECM-Bewertungen von Bewertungs-Portalen? 

1.  Wie sinnvoll sind ECM-Bewertungen von Bewertungs-Portalen?

Posted 04-21-2017 10:11

Die Plattform G 2 Crowd hat im April 2017 erneut einen Überblick zu Bewertungen von ECM Enterprise Content Management Lösungen veröffentlicht (Webseite). Dabei wird nunmehr zwischen "Mid-Market"- und "Enterprise"-Lösungen unterschieden. Unsere Kritik an der Bewertung, wo durch Aktionen von Anbietern deren Anwender veranlasst werden, Bewertungen zu posten, bleibt weiterhin bestehen (siehe unser Update Information Management 2017). 

In die grafischen Positionierungen (bei G2Crowd nur mit Logos ... wer die nicht kennt, muss auf der Webseite nachsehen) geben ein anderes Bild als die Studien von Gartner und Forrester (die auch neue Definitionen für den ECM-Bereich anwenden). Aber werfen wir zunächst einmal einen Blick auf die (mageren) Erläuterungen auf der G2Crowd-Webseite:

"Best Enterprise Content Management (ECM) Software

Enterprise content management (ECM) systems help companies organize, manage, and distribute unstructured content such as documents, images, health or accounting records, surveys, product information, emails, and web pages. Companies utilize this software to store, track, edit, and collaborate on content creation and other information-related projects, while maintaining predefined and appropriate security levels. Employees at every level of the organization can access and exchange information using ECM software based on user privileges assigned by a system administrator, which streamlines the lifecycle of information and automates various business processes using embedded workflow. ECM is compatible with most file types including popular office productivity suites (.doc, .xls, .odf, etc.), image files (.jpeg, .tiff, .png, etc.), email, web standard (.xml, .html), CAD, etc. from a variety of software platforms. It serves as an enterprise platform to securely store large amounts of content, distribute information, build and manage workflow, facilitate team collaboration, and integrate to other enterprise systems.

To qualify for inclusion in the Enterprise Content Management category, a product must be able to:

  • Store large amounts of content across various file types
  • Impose order on data based on organizational models
  • Make resources easy to find, manage, and distribute through search and advanced filtering and tagging
  • Allow collaboration and the creation of new documents
  • Ensure the integrity of data and keep it secure with permissions structures"

Als beste ECM-Anbieter (aus einer Liste von 85 Unternehmen und Produkten) wurden dieses Mal folgende gewählt:

"Enterprise Content Management (ECM) Software Grid Overview

The best Enterprise Content Management (ECM) Software are determined by customer satisfaction (based on user reviews) and scale (based on market share, vendor size, and social impact) and placed into four categories on the Grid:

Von diesen sind nur einige in Deutschland vertreten. Bei den "Leaders" beginnt Hyland erst eine Position in Deutschland aufzubauen (kaum Referenzen) und Xerox Docushare führt ein Schattendasein. Von den "High Performers" sieht man außer M-Files gar nichts in Deutschland und auch M-Files steht auch erst am Anfang. Bei den "Contenders", den Herausforderern erstaunt nun einiges: OpenText ist das führende ECM/EIM-Unternehmen und kein Herausforderer, Oracle spielt kaum mehr eine Rolle und Lexmark/Perceptive zerlegt sich gerade nach dem Aufkauf durch Apex. Auch in der "Niche" sieht es etwas komisch aus: hier Alfresco und IBM zu verorten passt nicht zum Marktgeschehen, auch wenn z.B. IBM kontinuierlich an Bedeutung - siehe die Quartalszahlen der letzten Jahre - einbüßt. Die anderen beiden - in Europa nie was von gehört. Andere große Anbieter wie Newgen, SER, etc. fehlen ganz.

Wenn man unter diesen Gesichtspunkten nun die drei "Grids" betrachtet, so stellt sich die Frage, in wie weit sie den Markt für ECM wirklich ordnen und als Entscheidungshilfe (so der Anspruch von G2Crowd) dienen können. Kartiert werden horizontal die Zufriedenheit der Anwender und vertikal die Markt-Präsenz der Anbieter.

G2 Crowd Grid for ECM 2017

Die ECM Grids sind eigentlich nur gut, um die Positionierungen aller Analysten und Bewertungsportale regelmäßig zu hinterfragen. Würde man "Shortlists" bei Ausschreibungen nur an den gelisteten Unternehmen ausrichten, käme vielfach nichts Passendes heraus.
Ursprungspost: http://bit.ly/G2CrowdECM2017



------------------------------
Ulrich Kampffmeyer
Managing Director
PROJECT CONSULT Unternehmensberatung
------------------------------